Ankündigungen

Belgrader Trio16. Dezember 2021VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Belgrader Trio
16. Dezember 2021
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Der Roman Belgrader Trio ist nicht die erste veröffentlichte Prosa des berühmten Regisseurs Goran Markovic; er brachte seinem Autor Anerkennung von Kritikern (die engste Auswahl für den NIN-Literaturpreis) und der Leserschaft ein.

Ein Mann sagte mir05. Dezember 2021Theater AKZENT

Ein Mann sagte mir
05. Dezember 2021
Theater AKZENT

Dieses Monodrama, wie Bećkovićs Poesie auch, enthüllt den spezifischen Geist, die Philosophie und Mentalität einer Nation, betrauert ihre Kämpfe und Leiden, ist eine witzige Kritik an ihrem Charakter und ihrer Dickköpfigkeit, der ewigen Notwendigkeit…

Hühnerauge tötet mich27. November 2021Theater AKZENT

Hühnerauge tötet mich
27. November 2021
Theater AKZENT

Eine mit schönstem Theatervokabular erzählte stimmungsvolle Geschichte. Humorvoll und mit voller Seele ist das Stück «Hühnerauge tötet mich» eine Geschichte über Andjelko, eigentlich die Geschichte über uns alle, die in der schönsten Theatersprache erzählt und durch das beseelte Spiel talentierter Schauspieler erzählt wird.

Miete26. September 2021Theater AKZENT

Miete
26. September 2021
Theater AKZENT

Branislav Nušić nannte «Miete» auch einen «Ein-Akt-Witz». Aber ist das heute ein Witz, war es jemals ein Witz? Das Stück erzählt vom Leben einer sechsköpfigen Familie, die nur vom Gehalt ihres Vaters lebt, von ihren Träumen, Wünschen und ihrem Überlebenskampf.

Eh, mein Todor14. Oktober 2021VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Eh, mein Todor
14. Oktober 2021
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Es ist ein humorvolles, scheinbar einfaches Stück, aber nur scheinbar, weil die Hauptfigur Todor Trajković dem Publikum während des gesamten Stücks den gegenwärtigen serbischen Moment erzählt. Das Lachen und die Bitterkeit setzen sich im Publikum ab, so wie es das satirische Theaterstück verlangt.

Jahre der Krähen 02. April 2020 EGA Frauenzentrum

Jahre der Krähen
02. April 2020
EGA Frauenzentrum

Kovačevićs Erstling «Jahre der Krähen» ist weder eine Probe noch ein Anlauf, ein Hinauslaufen oder ein Versuch. Das ist – ein Roman, der der serbischen Literatur schonlang nicht gespendet wurde.Alles Beste, was Siniša Kovačević seit drei Jahrzehnten in den Bereichen Theater, Fernsehen und Film erlebt hat, hat er jetzt ins Rampenlicht gerückt und ein Fest des Lesens gewappnet.