Ankündigungen

Jahre der Krähen
02. April 2020
EGA Frauenzentrum

Kovačevićs Erstling „Jahre der Krähen“ ist weder eine Probe noch ein Anlauf, ein Hinauslaufen oder ein Versuch. Das ist – ein Roman, der der serbischen Literatur schonlang nicht gespendet wurde.Alles Beste, was Siniša Kovačević seit drei Jahrzehnten in den Bereichen Theater, Fernsehen und Film erlebt hat, hat er jetzt ins Rampenlicht gerückt und ein Fest des Lesens gewappnet.

Žanka
15. März 2020
Theater AKZENT

Das Stück „Žanka“ unter der Regie von Milica Kralj und mit Jelica Sretenović in der Titelrolle ist eine Hommage an Žanka Stokić, die ihr gesamtes Wesen der humanen Mission des Theaters gewidmet hat. Das Stück hat eine humorvolle, aber auch erschütternde, tragische Handlungsweise.

Im Namen des Volkes
27. Februar 2020
EGA Frauenzentrum

Vor dem Leser liegen kompromisslose, ernüchternde, bittere Aufzeichnungen, deren Hauptfiguren beängstigte und korrupte Richter, bürokratisierte und inkompetente Staatsanwälte sowie allmächtige und skrupellose Vertreter der vollziehenden Staatsgewalt sind. Die karikaturistische Herangehensweise an den Gefecht mit der lokalen Realität und ihren Fackelträgern erinnerte viele an die Satire von Domanović und Nušić und bestätigte.

Bruderschaft nach dem Fleck
30. jänner 2020
Amtshaus Rudolfsheim-Fünfhaus

Dragan Velikić ist bereit, vom Gesichtspunkt des Kolumnisten die sozialistischen, moralischen, kulturellen, politischen und anderen Gelegenheiten und Verlogenheiten in der Gesellschaft und die „Errungenschaften“ der herrschenden Elite zu analysieren. „Lüge, Manipulation, Bedrohung und Korruption – Vier Reiter der serbischen Apokalypse!“

Gespenster
17. November 2019
Theater AKZENT

Dies ist eine neue Präsentation des gelobten Dramas von Ibsen, das sich mit der Institution der Ehe, den Gewohnheiten der kleinen Städte und der Position der immer noch unterdrückten Frau in der Zivilgesellschaft befasst. Die sozialen Schwierigkeiten sind nicht länger das Ergebnis eines „Spiels der Götter“, sondern einer zutiefst korrupten, scheinheiligen und kleinbürgerlichen Gesellschaft.

Festgehaltene Zeit
17. oktober 2019.
Amtshaus Rudolfsheim-Fünfhaus

Der Film „Festgehaltene Zeit“ zeigt, dass eine Art von Geist geblieben ist und dass die Generationen, die den jugoslawischen Rock geschaffen haben, sich bewusst waren, woran sie beteiligt waren und welche Spuren sie hinterließen. Die ursprüngliche Idee war, in sechs Fortsetzungen eine Fernsehserie über Rockmusiker zu machen, mit denen er zusammen gearbeitet und aufgewachsen ist.